MBT038_Algen mit Lichtschalter – mit Oliver Bäumchen

Dr. Bäumchen forscht am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation (MPISDS). Dort untersucht er mit seiner Gruppe die Klebeeigenschaften von Grünalgen.
Grünalgen kleben an vielen Oberflächen und man kennt sie aus dem Alltag als grünen Film auf verschiedenen Oberflächen.
Bäumchens Gruppe hat nun herausgefunden, dass die Algen nur an Oberflächen kleben, wenn sie mit blauen Licht bestrahlt werden.
Dies könnte praktische Anwendungen haben für Bioreaktoren, in denen Algen Biotreibstoffe erzeugen. Das Problem dieser Reaktoren ist, dass sich ein Algenfilm an den Wänden festsetzt und dann kein Licht mehr ins Innere vordringen kann. Das senkt die Produktivität des Bioreaktors.

Aus Sicht der Eolutionsbiologie war es für die Algen ein großer Vorteil aufgrund von lichtsensitiven Organen feststellen zu können, wan sie beleuchtet werden. Denn der ursprüngliche Lebensraum der Grünalge ist im Boden und wenn die Algen einen licht beschienenen Fleck gefunden haben und sich dort “festhalten”, haben sie einen Platz an dem sie durch Photosynthese Nahrung erzeugen können.

Seit der vergangenen Folge waren Christoph und Jeanette in Berlin bei der Eröffnung der MS Wissenschaft. Passend zum diesjähringen Thema des Wissenschaftsjahres “Künstliche Intelligenz”, widmet sich auch die Ausstellung der Forschung daran.
Wir haben auf unseren Social Media Kanälen, Twitter, Instagram und Facebook, dazu Videos und Bilder dazu gepostet. In unserer Folge hört Ihr außerdem ein INterview mit Beate Langholf, der Projektleiterin der MS Wissenschaft, die uns erzählt, wie die Projekte ausgewählt werden und wie die Ausstellungsstücke zusammengestellt wurden.

Viel Spaß beim Hören und bis zum nächsten Mal,
Euer Mandelbrot-Team


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *