Episoden

Episoden

MBT020 European XFEL Teil 2 mit Andreas Galler

Hier kommt die zweite Folge zu unserem Besuch am European XFEL mit einem weiter Interview. Dieses mal mit Andreas Galler, der in der Messinstrumente-Arbeitsgruppe in Hamburg arbeitet. Auch er gibt viele spannende Einblicke in die praktische Arbeit als Wissenschaftler am XFEL.

Zuvor holen wir noch einmal etwas weiter aus und erzählen etwas mehr über das European XFEL an sich, dessen Hintergründe und auch ein paar Anekdoten von unserem Besuch.

Viel Spaß damit, vielen Dank nochmals and Herrn Galler, Rosemary Wilson und Frank Poppe!

MBT019 European XFEL mit Jan Grünert

Diese Woche waren wir für euch im European XFEL (X-Ray Free Elektron Laer) in Hamburg bei Dr. Jan Grünert. Hier werden Elektronen beschluenigt und durch deren Ablenkung im Magnetfeld Laserblitze im Röntgenbereich erzeugt. Durch die hohe Energie und die kleine Wellenlänge lassen sich damit kleine Strukturen wie Viren und Proteine untersuchen.

Dr. Jan Grünert leitet eine Arbeitsgruppe am XFEL, die sich mit der Charakterisierung der Laserblitze beschafft. Dies ist essentiell, um diese für Experimente nutzen zu können.

Wir hoffen, euch gefällt diese Folge, gebt uns gerne Feedback!

Vielen Dank an dieser Stelle an die PR-Abteilung vom XFEL, insbesondere an Rosemary Wilson, und natürlich Herrn Dr. Grünert.

Viel Spaß!

MBT018 – Dragan Mihailovic

Hier kommt unsere letzte Folge vor einer kleinen Sommerpause!

Dieses Mal hört ihr ein Gespräch mit einem weiteren Gast beim Göttinger Physikalischen Kolloquium, Dragan Mihailovic. Er beschäftigt sich in seiner Forschung mit metastabilen Zuständen und arbeitet an deren experimenteller Realisierung in bestimmten Materialien. Im Interview wird er aber auch allgemeiner und erzählt von der Mestabilität des Universums, die mittlerweile als sehr wahrscheinlich gilt.

Was das alles genau bedeutet, und was genau Metastabilität eigentlich ist, das erfahrt ihr in dieser Folge. Davor erzählen wir wie üblich aus unserem Leben als Studierende.

Im August legen wir dann eine kleine Sommerpause ein, die nächste Folge erscheint deshalb erst am 31.08.2018. Bis dahin alles Gute und einen weiterhin schönen Sommer. Jetzt aber erstmal viel Vergnügen mit dieser Folge!

MBT017 mit Prof. Claus-Dieter Ohl

Dieses Mal hört ihr ein Interview mit Prof. Claus-Dieter Ohl von der Universität Magdeburg, der sich mit weicher Materie beschäftigt.

Was das genau heißt, und welchen Einfluss der Effekt der Kavitation auch in der technischen Anwendung hat, erfahrt ihr in dieser Folge.

Da er eine Zeit lang in Singapur geforscht hat, haben wir mit ihm auch über die Bedeutung von Auslandssemestern im Studium gesprochen.

Viel Spaß!

MBT016 Interview mit einem der Macher der Phyphox-App

Hier kommt Mandelbrot Talks Folge 16!

Dieses mal haben wir ein Interview mit Dr. Sebastian Staacks für euch. Er ist Mitentwickler und Erfinder der Smartphoneapp Phyphox. Das ist eine App, die die physikalischen Sensoren vom Smartphone nutzt, um damit physikalische Messungen durchzuführen. Dies ist einerseits eine coole Spielerei für den Alltag, eröffnet aber auch neue Möglichkeiten für den Physikunterricht in der Schule.

Im Interview erzählt er, wie er auf die Idee gekommen ist, wo Phyphox schon zu Einsatz kommt und wie sich seine berufliche Karriere durch die App verändert hat. Wie immer kommentieren wir das Gehörte natürlich und erzählen am Anfang ein bisschen aus unserem Leben.

Viel Spaß!
Weitere Informationen über die App gibt es auch hier:
https://phyphox.org/

MBT015 Interview mit John Connerney

In dieser Folge hört ihr ein Interview mit John Connerney, Wissenschaftler bei der NASA, der vor eininge Wochen in Göttingen beim physikalischen Kolloquium zu Gast war.

Ursprünglich aus der Geophysik kommend, ist Connerney durch seine Expertise in der Messung von Magnetfeldern zur Iunomission der NASA gekommen, in der das Magnetfeld vom Planeten Jupiter erforscht wird. Wie genau das geschehen ist, wie seine Forschung abläuft und was er jungen ForscherInnen rät, das alles hört ihr in dieser Folge. Viel Spaß!

MBT014 Revolution der SI-Einheiten

Etwas später als sonst, aber pünktlich zum Muttertag präsentieren wir Euch Folge 14!

Heute mit Christoph, Jeanette und Geschichten rund um die SI-Einheiten, live aus der Physikalisch Technischen Bundesanstalt (PTB) Braunschweig.

Die SI-Einheiten sind die sieben Standardeinheiten in der Wissenschaft (u. A. Meter, Sekunde, Kilogramm), von denen alle anderen Einheiten abgeleitet sind. Aber wer legt eigentlich fest, wie lang ein Meter ist oder welche Masse wir ein Kilogramm nennen? Ursprünglich geschah das durch Vergleich mit z.B. dem Urmeter oder dem Urkilogramm. Aber in Zeiten von Messungen in Millionstelmetern und darüber hiaus ist diese Definition unbefriedigend. Lieber möchte man Einheiten über physikalische Effekte und Proportionalitätskonstanten definieren. Neue Definitionen müssen her. Unter anderem damit beschäftigt sich die PTB in Braunschweig und darum geht es heute im Interview.

Das Interview hat uns freundlicherweise Dr. Scherer gegeben, ein großer Dank geht aber auch an die Pressestelle der PTB, die uns das Interview vermittelt hat.

Gewidmet ist diese Muttertagsfolge – natürlich – unseren Müttern. Ihr seid die besten! Und allen anderen Müttern, die uns hören!

Viel Spaß!

MBT013 Science March

In dieser Woche reden wir über den Science March, der am 14.04.2018 in Göttingen und vielen Städten weltweit stattgefunden hat. Ins Leben gerufen wurde er 2017 als Reaktion auf die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten und die damit verbundene Bedrohung der Wissenschaft und der Unabhängigkeit von politischer Beeinflussung. Mittlerweile ist der Science-March ein Plädoyer für die Wissenschaft und deren Akzeptanz geworden in Zeiten, in denen selbst Bewegungen wie die “flat-earther” Anhänger gewinnen können. 

Aber auch Aspekte wie der freie Zugang der Öffentlichkeit zu wissenschaftlichen Papern (Open Access) kommen zur Sprache. 

Über das und mehr reden wir in dieser Folge, zunächst mit einem der Organisatoren des Science March Göttingen, Michael Berger.

In der Mitte haben wir einige O-Töne vom Science March in Göttingen für euch gesammelt und besprechen sie anschließend.

Zum Abschluss haben wir dann noch ein Interview mit Nicolas Wöhrl geführt, einem der beiden Macher des Podcast Methodisch inkorrekt. Ihn haben wir gefragt, wie er den Science March erlebt hat und was seine Sicht der Dinge ist. Dabei reden wir auch über die Bedeutung von Wissenschaftskommunikation allgemein.

Viel Spaß bei dieser Folge, und kommentiert und abonniert uns gerne!

00:00:00 Intro
00:19:00 Einstieg ins Thema
00:02:06 Stand der Dinge
00:09:09 Interview mit Michael Berger vom Science March Goettingen
00:35:47 O-Toene vom Science March Goettingen
00:44:18 Interview Nicolas Woehrl
01:08:57 Verabschiedung und Ausblick