Gauss’ Geburtstag

Hallo zusammen,

wer sich heute über den bequemen Brückentag freuen darf, hat vielleicht schon einen Blick auf die heutige Google-Seite geworfen. Zumindest ich habe das und mir sprang das Antlitz des wohl berühmten Göttinger Mathematikers, Physikers und wahrscheinlich auch Wirtschaftswissenschaftlers entgegen – Carl Friedrich Gauss, der heute seinen 241. Geburtstag hätte feiern dürfen.

Der Princeps Mathematicorum („Fürst der Mathematiker; Erster unter den Mathematikern“), wie er schon zu Lebzeiten genannt wurde, wurde in Braunschweig geboren und war ein Kind der Arbeiterklasse. Doch in der Schule wurden sein Lehrer schnell auf sein Talent aufmerksam und dieser förderte ihn mit speziellen Aufgaben.

Gefördert durch den Herzog von Braunschweig begann er 1795 ein Studium in Göttingen und hörte Vorlesungen bei Georg Christoph Lichtenberg. Sein Leben lang hat er wissenschaftlich gearbeitet und mathematische Entdeckungen gemacht, eine ausführliche Liste ist in dem Wikipediaartikel über Gauss zu finden (Carl Friedrich Gauss). Gauss hat aber nicht nur theoretisch gearbeitet, sondern auch ganz praktisch. Auf Geheiß des Herzogs von Braunschweig vermaß er das die Gravitation im Herrschaftsgebiet des Herzogs ganz genau. Auch wenn wir dieses in Deutschland immer mit 9,81 m/s^2 nähern, ist es an vielen Orten nämlich nicht genau 9,81 m/s^2, sondern ein bisschen kleiner oder ein bisschen größer. Doch an einem Ort maß Gauss die 9,81 m/s^2 ganz exakt – auf der Spitze des Brockens.

Es gibt ein Buch, in dem der/die LeserIn sich sehr gut in Gauss hinein versetzen kann, leider war das scheinbar eine limitierte Auflage, das es allerdings noch als eBook bei Amazon zu kaufen gibt. Seine wissenschaftlichen Bücher kann ich leider nicht empfehlen, da sie sehr kryptisch geschrieben sind.  Biographien über Gauss gibt es wie Sand am Meer, die meisten davon sind aus dem 19. Jahrhundert, allerdings die Biographie von Hubert Mania über Gauss ist aus diesem Jahrhundert und liest sich auf den ersten Seiten ganz gut, mal sehen wie es weiter geht, so weit bin ich noch nicht gekommen.

Ich hoffe das Euch dieser Artikel gefallen, kommentiert ihn gerne und teilt ihn.

Schönen (freien) Tag,

Eure Jeanette

 

 

 

Schreibe eine Antwort